Entwicklung und Produktion von Kautschuk-Mischungen
 

Kneter - Walze - Batch-Off

Für die Herstellung einer Kautschukmischung steht bei RADO ein modernes Equipment aus mehreren spezifischen Kneteranlagen, Walzen und speziellen Aggregaten zur besonderen Formgebung der Mischungen zur Verfügung.

Kneter und Walzen sind teilweise gekoppelt und bilden, zusammen mit nachgeschalteten Batch-Off-Anlagen, ganze Mischlinien. Werden Mischungen auf diesen Anlagen hergestellt, so werden die Rohstoffe zunächst im geschlossenen Kneter zu einer homogenen Masse vermischt. Anschließend gelangt diese Masse auf eine offene Walzenanlage, wo eine weitere Homogenisierung stattfindet.

Offene Walzenanlage

            

Danach muss die Mischung aus der eigentlichen Mischanlage herausgefahren werden. Dazu dient die „Batch-Off“. Durch sie wird der Compound abtransportiert, und zwar genau in der Abmessung, die der Kunde fordert, z.B. in 400 mm breiten Fellen, in 40 mm schmalen Streifen, zusammen mit einer dünnen Folie, die das Material vor Verschmutzung und Verklebung schützt oder getränkt in ein spezielles Flüssigkeitsbad, wodurch die Mischung eine Oberflächenbenetzung erhält, die ebenfalls als Schutz vor Verklebung dient.

Nach Durchlaufen der Batch-Off findet schließlich das Verpacken statt, ebenfalls je nach Kundenwunsch:

Oftmals werden Felle in Gitterboxen oder ähnlich große Kartonagen abgelegt, teilweise wird das Material auf besondere Paletten gestapelt, bisweilen werden Streifen auf ganz spezielle Vorrichtungen endlos aufgewickelt, so dass am Ende kabeltrommel-ähnliche Gebilde entstehen, die der Kunde ideal an seine weiterverarbeitende Maschine heranführen kann.

Gummi-Verpackungsvarianten


Teilweise existieren zur Mischungsherstellung aber auch solo stehende, offene Walzenanlagen, ohne vorgeschaltete Kneter. In manchen, speziellen Fällen bietet es sich an, einen Compound dort herzustellen. Dann werden die Rohstoffe direkt auf gegeneinander laufende Walzen gegeben, geschickt miteinander vermischt, homogenisiert und am Ende – ähnlich, wie oben beschrieben – aus der Mischanlage herausgefahren und verpackt.

Gummi-Verpackungsvarianten

Alle wesentlichen Produktionsprozesse werden über maßgeschneiderte EDV-Systeme reproduzierbar gesteuert.

Eine Kombination aus vor Ort befindlichen Monitorvorgaben und stets aktuellen Begleitdokumenten informieren die Mitarbeiter hinsichtlich aller zu beachtenden Merkmale.

RADO Gummi GmbH | Uelfe-Wuppertal-Str. 17-19 | 42477 Radevormwald | Tel. 02195 / 674 - 0 | Fax 02195 / 674 - 110 | E-Mail: info@rado.de